Umschuldung

Bei einer Umschuldung nehmen Sie einen neuen Kredit auf, um alten Kredite abzulösen. Das Umschulden lohnt sich, wenn Sie für den neuen Kredit weniger Zinsen bezahlen als für den alten.

Ob Sie mit einem Umschuldungs-Kredit Zinsen sparen können, erfahren Sie allerdings erst, wenn Sie Kreditangebote vergleichen. Um einen einigermaßen verlässlichen Zinssatz von einer Bank zu erhalten, müssen Sie Angaben zu Ihrer aktuellen finanziellen Situation machen.

Auch wenn Sie ständig Ihr Girokonto überziehen und diese Schulden in absehbarer Zeit nicht zurückzahlen können, sollten Sie versuchen, die Zinskosten zu senken.

Das Umschulden selbst ist einfach, denn Sie haben das Recht, Ihren laufenden Ratenkredit jederzeit zurückzuzahlen. Die alte Bank erhält lediglich eine geringe Entschädigung.

1) Privat-Kredit: Laufzeit ab 12 Monaten (ab 1,77% effektiver Jahreszins ) 1.1) Laufzeiten im Privat-Kredit-Bereich zwischen 12 und 120 Monaten möglich 2) Kredit-Summen von 1.000 € bis 100.000 € möglich 3) Baufinanzierung: Zinsfestschreibung ab 5 Jahren ( Zinssatz ab 1,05% effektiver Jahreszins ) 3.1) Zinsfestschreibung im Baufinanzierungs-Bereich von 5 bis 40 Jahren möglich, Anschlussfinanzierung schon bis zu 5 Jahre im Voraus möglich

Hinweis: Eine zu hohe Kreditaufnahme kann zur Überschuldung führen. Dadurch können weitere Zusatzkosten entstehen. Jede einzelne Bank verfügt über ein eigenes Forderungsmanagement. Die Beitreibung von Forderungen kann bis zur Privatinsolvenz führen.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.